Bereitschaft - Tierarztpraxis Gärtner | Brand-Erbisdorf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bereitschaftplan

In den nachfolgenden Kalendern ist eine Auswahl der aktuellen tierärztlichen Bereitschaftsdienste der Regionen Freiberg und Brand-Erbisdorf aufgeführt.

Die Angaben sind ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit !

Wichtige Informationen zum Tierärztlichen Notfalldienst


Der Tierärztliche Notfalldienst gewährleistet die tierärztliche Versorgung von Notfällen an Wochenenden, Feiertagen und in den Nachtstunden. Dieser Dienst wird durch praktizierende Tierärzte bereitgestellt, zusätzlich zu ihrer eigentlichen Praxistätigkeit.
Dementsprechend stellt der Notdienst eine enorme Belastung dar und sollte keinesfalls für Bagatellprobleme missbraucht werden.
Bitte prüfen Sie daher immer, ob es sich tatsächlich um einen echten Notfall handelt, der es nicht erlaubt, bis zur nächsten regulären Sprechstunde zu warten!
Die jeweils diensthabenden Praxen werden in den regionalen Tageszeitungen bzw. im Internet unter der Rubrik „Notdienste“ bekannt gegeben. Der Bereich Brand-Erbisdorf steht unter „Notdienst Freiberg“.
Die telefonische Ankündigung des Notfalls ist zwingend erforderlich, da die diensthabenden Tierärzte sich nicht zwangsläufig in ihrer Praxis aufhalten.
Dabei sind folgende Angaben notwendig:  

  • Name,
  • Adresse und Rufnummer des Tierhalters,
  • Angaben zur Notfallsituation des Tieres,
  • voraussichtliche Ankunft in der Praxis.

Dem diensthabenden Tierarzt obliegt die Prüfung und Entscheidung darüber, ob es sich tatsächlich um einen Notfall handelt und wann Sie in die Praxis kommen sollten.
Es kann durchaus vorkommen, dass der diensthabende Tierarzt zu einer anderen Einschätzung gelangt als Sie und auf die nächste Sprechstunde verweist. Sollten Sie mit dieser Entscheidung nicht einverstanden sein, steht es Ihnen jeder Zeit frei, eine Tierklinik aufzusuchen. Die Tierkliniken sind immer dienstbereit und können rund um die Uhr entsprechendes Fachpersonal vorhalten. Bitte bedenken Sie, dass  eine  normale Tierarztpraxis mit wenigen Angestellten dazu nicht in der Lage sein kann.
Wenn sich Ihr Tier in einem lebensbedrohlichen Zustand befindet und Sie keinen diensthabenden Tierarzt telefonisch erreichen können, fahren Sie bitte sofort in die nächstgelegene Tierklinik!
Für tierärztliche Leistungen und Medikamente im Bereitschaftsdienst müssen Sie mit erhöhtem Gebührensatz (2–3fach) rechnen. Die Kosten sind vor Ort zu bezahlen.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü